Projektplan

  • Das Projekt wurde bei einer Lehrerfortbildung in Belgrad gegründet, wo wir uns kennengelernt haben. Die Lehrerfortbildung hat das Goethe-Institut Belgrad organisiert.

    Ziele

    - Schüler/-innen aus einem anderen Land kennen lernen und auf Deutsch kommunizieren, virtuell und aus der Nähe an, während der Auslandsaufenthalte.

    - das Leben in Griechenland und Serbien kennen lernen und darüber berichten können.

    - sich vorstellen, über sich selbst berichten können.

    - auf ein gemeinsames Thema („Sicherheit im Internet bzw. in den sozialen Netzwerken“) arbeiten.

    - Wortschatz zum Thema Internet/ soziale Netzwerken kennen lernen und erweitern.

    - digitale Medien nutzen.

     

    Sprachniveau

    A2

     

    Produkte

     

    - Gemeinsame Präsentation zur Nutzung der sozialen Netzwerken (prezi)

    - Plakat/ Präsentation mit den 10 goldenen Regeln zur Internetnutzung

    - Video: Werbung zum Thema „Sicherheit im Internet bzw. in den sozialen Netzwerken“ drehen

     

    Dauer

     

     

    Das ganze Schuljahr 2017-2018

    Aufenthalt in Thessaloniki – Griechenland: 15.01.2018-19.01.2018

    Aufenthalt in Pančevo – Serbien: 26.03.2018 – 30.03.2018

    Ort

     

     

    Thessaloniki – Griechenland

    Pančevo – Serbien

     

    Teilnehmende

    Schüler/-innen, 8.-9. Klasse

    Alter

     

    14-15 Jahre alt

    Projektphasen

    Kennen-lernen-Phase

    • Spiel „10 Wahrheiten und eine Lüge“: Jeder/-e Schüler/-in schreibt seine/ihre 11 Sätze in eine Word-Datei, oder PP-Datei  oder kreierte ein Foto mit Paint. Die Dateien „10 Wahrheiten und eine Lüge“ werden in ein padlet hochgeladen und von den anderen Schülern kommentiert.
    • Lösungen für das Spiel "10 Wahrheiten und eine Lüge". Was war die Lüge? – padlet
    • Registrierung aller Schüler   Profil bearbeiten
    • Steckbriefe schreiben in den Profil hochladen:  Eine Steckbrief-Vorlage in Word-Datei wird von den Lehrerinnen verteilt. Die SuS ergänzen die Steckbriefe und laden sie in den TwinSpace hoch. Somit werden sich die Schüler/-innen besser kennen lernen und den idealen Partner / die ideale Partnerin für die Auslandsaufenthalte finden (Paare für die Gastfamilien bilden).

     

    LOGO erstellen

     

    Fragebogen zur Nutzung der sozialen Netzwerken beantworten (Google Docs)

    Auswertung der Fragebogen von den Schülern

    Die Ergebnisse von jedem Land werden in PowerPoint,  in Google Docs  oder in prezi zusammengefasst und kollaborativ bearbeitet.

     

    Netiquette lesen

    10 Goldene Regeln in Gruppen schreiben: Die Gruppen sammeln ihre 10 goldenen Regeln in einem padlet oder im prezi oder im popplet und DANN alle in einem  e-book (Book Creator)zusammenbinden.

     

    Im Januar 2018 in Thessaloniki

    Gemeinsames Plakat zu den 10 Goldenen Regeln erstellen

    Präsentation  der Ergebnisse am Goethe-Institut Thessaloniki (Hospitation in einem Jugendkurs)

     

    Ende Januar 2018 – Anfang  März 2018

    Über Probleme / Störungen / Drohungen / Gefahren in den sozialen Netzwerken sprechen, sich über die Gefahren informieren

    Eigene Berichte – Erfahrungen sammeln (google docs), Recherche im Internet: (z.B. das Phänomen „Blauer Wal“)

    Reiz: Videos und Texte zum Thema aus zuverlässigen Internetquellen (z.B. http://www.esafetylabel.eu/web/guest) besprechen.

     

    Im März in Pančevo

    Werbung zum Thema „Sicherheit im Internet“ drehen:

    Motto(s) finden, Szenario schreiben, aufnehmen (Werbungen-Spots in i-movie oder moviemaker bearbeiten)

    Evtl. in eine private Gruppe in youtube hochladen

     

    Kosten

     

    Das Goethe-Institut wird die Fahrkosten übernehmen.

    Evaluation/Auswertung

    - Fragebögen für die Teilnehmenden

     

    Mögliches Logo für das Projekt

     

    Es wird ein Logo von den Schülern aus Pančevo und ein Logo von den Schülern aus Thessaloniki kreiert.  Die Schüler können selbst bestimmen, wie sie ihr Logo kreieren werden (malen/zeichnen oder am Computer wie z.B. mit kizoa). Die zwei Logos werden schließlich zusammengesetzt (einheitliches Logo oder eins davon ausgewählt).

    Weitere Hinweise

     

     

    Ein genaues Programm für die beiden Auslandsaufenthalte ist zu erstellen.

    Arbeitsmaterialien

     

     

    - Eigene Texte  der Schüler/-innen (mithilfe von Vorlagen: Spiel „10 Wahrheiten und eine Lüge“, Steckbriefe usw.)

    - Fragebogen zur Nutzung der sozialen Netzwerken (Google Docs)

    - Text „Netiquette“ vom PASCH-Netz

    - Videos und Texte zum Thema aus zuverlässigen Internetquellen

    - Material zum Thema aus den Bildungsministerien der beiden Länder.

    Kennenlernspiele-Aufwärmespiele: Bingo-Schulralley

     

     

excelfiletwo-foldersframe-landscapegraphpaintpdf-file-format-symbolpicturepowerpointvideo-camerawordzip-compressed-file-format-interface-symbol
user